Anzeige

Sport

Knapp das Podium verfehlt

15.06.2011, Von Eberhard Strähle — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Motorsport: Wolf Henzler landet in Le Mans auf Platz vier

Die drei Porsche-Werksrennfahrer Wolf Henzler (Zizishausen), Marc Lieb (Ludwigsburg) und Richard Lietz aus Österreich verfehlten beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans mit ihrem vierten Platz im Porsche 911 GT3 RSR des Teams Felbermayr-Proton nur ganz knapp das Podium. Sie konnten ihren Vorjahressieg beim Langstreckenklassiker also nicht wiederholen.

Nur 56 Fahrzeuge erhielten bei den 24 Stunden die Startberechtigung. 28 LMP1- und LMP2-Prototypen sowie 28 GT-Fahrzeuge, in denen reine Profimannschaften (PRO) oder gemischte Paarungen (AM) sich hinter dem Lenkrad abwechselten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 13% des Artikels.

Es fehlen 87%



Anzeige

Sport