Anzeige

Sport

Kalte Dusche in der 82. Minute

08.09.2011, Von Jens S. Vöhringer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Landesliga, Staffel 2: 0:1 gegen Illertissen II – TSV Köngen verliert nach fast zwei Jahren wieder ein Spiel in der Fuchsgrube

Gut gespielt – und verloren. Wieder einmal. Der TSV Köngen musste sich gestern Abend im Aufsteigerduell mit dem FV Illertissen II 0:1 geschlagen geben. Besonders bitter für die Gastgeber: Der Treffer, der ihre erste Punktspielniederlage zu Hause seit dem 13. Dezember 2009 (1:2 gegen den VfB Reichenbach) besiegelte, fiel in der 82. Minute.

„Das war ein Spiel, wie wir es so oft gesehen haben in dieser Saison.“ Die Worte, mit denen Stadionsprecher Uwe Blank die rund 220 Zuschauer auf den Nachhauseweg schickte, hätten treffender kaum sein können. Wieder einmal investierte der TSV Köngen viel. Und wieder einmal stand er am Ende mit leeren Händen da.

Trainer Matthias Veigele wusste zunächst gar nicht so recht, was er sagen sollte, wenige Minuten nach dem Abpfiff. Dann sprudelte es aber doch aus ihm heraus. „Ich kann eigentlich nur wieder das Gleiche wiederholen“, schüttelte er den Kopf. „Wir haben besser gespielt, wir müssen in Führung gehen“, präzisierte er.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Anzeige

Sport