Anzeige

Sport

JVN-Nachwuchs sichert sich zum siebten Mal in Folge den Wanderpokal

13.12.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zum 32. Mal hatte die SG Friesenhofen zum Judo-Nikolausturnier ins Allgäu eingeladen. Auch der JV Nürtingen war am Start. Mit elf Kämpferinnen und 14 Kämpfern sowie drei Jugendkampfrichtern hatten sich die Nürtinger auf den Weg gemacht und bereit erklärt, beim Turnier mitzuhelfen. Das gemeinsame Turnier für die Altersklassen U 10 und U 12 ist beschränkt auf Teilnehmer, die maximal den orange-gelben Gürtel besitzen. Mit fünf ersten Plätzen, drei zweiten und fünf dritten Plätzen hatten die Nürtinger in der Vereinswertung mehr als die doppelte Punktzahl im Vergleich zum Zweitplatzierten aus Kempten erreicht. Der Wanderpokal für den erfolgreichsten Verein ging zum siebten Mal in Folge an den JVN. Das Bild zeigt die erfolgreichen Teilnehmer mit dem Wanderpokal: vorne von links Tom Andersch, Tobias Lipinski, Ben-Luca Wutzke, Linus Hovacker (3.), Noah Schilling, Emilia Fraer, Sophia Kölblinger (2.), Sofia Stärk, Mia Beckmann (3.); Mitte von links Benjamin Michler, Vincent Schneider (2.), Linus Kienzler (1.), Elina Hortikoglou (1.), Kyra Moths (1.), Samuel Fritz (3.), Frida Brucker (1.), Diana Stärk (3.); hinten von links Finn-Luca Kromer (5.), Johanna Behrens (2.), Julius Geister, Felix Noizet (3.), Julian Beckmann (1.), Frieda Nees, Finja Schilling (5.); ganz hinten die Jugendkampfrichter Sina Kirchmaier, Lea Geister, Lars Klemm. ne/Foto: Hovacker

Sport