Anzeige

Sport

Jugendfußball

23.02.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Jugendfußball

Die Nachwuchsmannschaften des Bezirks Neckar-Fils haben die Vorrunde der Württembergischen Hallenmeisterschaft recht gut überstanden. Zwölf Mannschaften haben den Einzug in die am morgigen Sonntag stattfindende Zwischenrunde erreicht, darunter auch die E-Junioren des TSV Köngen, die B-Juniorinnen des FV 09 Nürtingen und des TSV Neckartenzlingen sowie die 09-C-Juniorinnen.

Ausgesprochen stark präsentierten sich die E-Junioren des Bezirks, denn alle drei Teams schafften den Sprung in die nächste Runde. Bezirksmeister TSV Köngen bekommt es morgen ab 10.30 Uhr in der Bronnbachhalle in Weiler/Rems mit dem VfB Friedrichshafen, VfB Stuttgart, Phönix Pfalzgrafenweiler, FV Rot-Weiß Ebingen sowie der SpVgg 07 Ludwigsburg zu tun. Der VfL Kirchheim spielt zur gleichen Zeit in Oberndorf und der TSV Wäldenbronn-Esslingen bei der SG Nellingen/Alb.

Die B-Juniorinnen müssen morgen früh aufstehen, denn die Zwischenrundenturniere beginnen bereits um 10.30 Uhr. Titelverteidiger FV 09 Nürtingen trifft in der Sporthalle Hag in Rosenfeld auf den SV Oberndorf, TSB Ravensburg, VfL Eberstadt, TV Neuler und TSV Tettnang. Eine schwere, aber lösbare Aufgabe für das Team von Joachim Morgenthaler. Die Mädchen des TSV Neckartenzlingen müssen sich in der Schulsporthalle in Nebringen mit dem Bezirkskonkurrenten FV Faurndau, VfL Munderkingen, SV Musbach, SV Jungingen und SV Seibbranz auseinandersetzen und gelten dabei nur als krasser Außenseiter.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 45% des Artikels.

Es fehlen 55%



Anzeige

Sport

Ballermann Jonas Friedrich wie im Rausch

Handball-Württembergliga Süd: Der Linksaußen schießt beim 43:23-Kantersieg des TSV Wolfschlugen gegen die HSG Winzingen 20 Tore

Der TSV Wolfschlugen ist mit einem Paukenschlag ins neue Handballjahr gestartet. Die „Hexenbanner“ landeten gestern Abend einen beeindruckenden 43:23 (20:15)-Kantersieg gegen…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten