Anzeige

Sport

Johannes Schmied zieht den „Hexenbannern“ den Zahn

21.02.2011, Von Jörn Kehle — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württemberg-Liga Süd: TGN-Torhüter überragt beim Derbysieg gegen Wolfschlugen

Die TG Nürtingen hat sich im Württemberg-Liga-Derby in der heimischen Theodor-Eisenlohr-Halle beim TSV Wolfschlugen für die 27:34-Niederlage im Hinspiel revanchiert. Von Beginn an war die Eidt-Sieben aggressiver und wacher und fertigte die „Hexenbanner“ beim 35:24 geradezu ab.

Überragend waren neben Torwart Johannes Schmied Mario Mangold und Maximilian Kaplick, die zusammen 19 der 35 TGN-Tore erzielten. „Wir waren von der ersten Minute an richtig heiß und trotz der beiden Ausfälle von Moritz Bürker und Christian Hennig hat sich jeder enorm ins Zeug gelegt und wollte das Hinspiel wettmachen. Wir hatten eine starke 6:0-Deckung, die sehr gut gestanden ist, einen guten Torhüter und einen starken Gegenstoß. Nachdem wir in der Vorrunde unsere Probleme mit Benny Hauptvogel hatten, habe ich versucht, meinen Spielern einzuimpfen, wie sie werfen sollen“, sagte ein sichtlich zufriedener TGN-Trainer Stefan Eidt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Anzeige

Sport

Ballermann Jonas Friedrich wie im Rausch

Handball-Württembergliga Süd: Der Linksaußen schießt beim 43:23-Kantersieg des TSV Wolfschlugen gegen die HSG Winzingen 20 Tore

Der TSV Wolfschlugen ist mit einem Paukenschlag ins neue Handballjahr gestartet. Die „Hexenbanner“ landeten gestern Abend einen beeindruckenden 43:23 (20:15)-Kantersieg gegen…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten