Anzeige

Sport

„Hirsche“ in Nabern

27.09.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Kreisliga B, Staffel 5

Drei Teckvereine marschieren vorneweg. Zeit für den SV Reudern und den TSV Kohlberg, in den bevorstehenden Spitzenspielen einzugreifen. Die „Hirsche“ sind heute Abend auf dem Oberen Wasen in Nabern im Einsatz.

Reuderns Spielleiter Tobias Kotz ist zuversichtlich: „Verlieren verboten, wir müssen oben dranbleiben, dazu muss eine Serie gestartet werden.“ Naberns Reserve erlaubte sich erst einen Patzer bei der 0:1-Niederlage auf dem Unterlenninger Bühl, ansonsten gab es fünf Siege und zwei Unentschieden. „Wir wollen auf jeden Fall nicht verlieren. Torjäger Markus Prettner muss allerdings pausieren, wir sind zwar mit ihm besser, aber dennoch nicht abhängig“, so der Coach und Spielleiter Andreas Hack.

Auch Neuffens zweite Garnitur will ihren Aufwärtstrend fortsetzen. Sie könnte mit einem Sieg am Waldeck Bempflingens zweite Garnitur überflügeln. Die TVB-Reserve allerdings war zuletzt ebenfalls siegreich. Außerdem stehen sich heute Abend am Uhlberg die Reserven des SV 07 Aich sowie des TSV Beuren gegenüber. kls


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 50% des Artikels.

Es fehlen 50%



Anzeige

Sport

Ballermann Jonas Friedrich wie im Rausch

Handball-Württembergliga Süd: Der Linksaußen schießt beim 43:23-Kantersieg des TSV Wolfschlugen gegen die HSG Winzingen 20 Tore

Der TSV Wolfschlugen ist mit einem Paukenschlag ins neue Handballjahr gestartet. Die „Hexenbanner“ landeten gestern Abend einen beeindruckenden 43:23 (20:15)-Kantersieg gegen…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten