Anzeige

Sport

Heimvorteil nicht genutzt

16.07.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Golf: Mid-Amateure I des GCKW nach zweitem Spieltag Dritter

Nach dem erfolgreichen Auftreten am ersten Spieltag der zweiten Liga des Baden-Württembergischen Golfverbands konnte die GCKW-Mannschaft nun den Heimvorteil nicht nutzen – sie landete auf Platz vier und ist in der Gesamtwertung Dritter.

Auf der Anlage des Golfclubs Bad Liebenzell hatte der GCKW zum Auftakt den zweiten Tabellenplatz erobert. Entsprechend hoch waren nun die Erwartungen beim Heimspiel gesteckt. Captain Klaus Öchsner musste zwar zwei Stammspieler ersetzen, konnte dennoch auf ein starkes Team zurückgreifen. In der Besetzung Frank Amhoff, Jeppe Hau Knudsen, Bernd Rau, Ulrich Schmidt, Ulrich Leypold, Jochen Spieth, Klaus Öchsner, Hans-Dieter Müller und Jochen Strobel ging das GCKW-Team sehr konzentriert und selbstbewusst an die schwere Aufgabe. Letztlich war der selbst auferlegte Druck, die Tabellenführung mit einem tollen Ergebnis zu übernehmen, aber zu groß. Bis auf Rau, Schmidt und Müller konnten die Spieler ihr Potenzial nicht abrufen.

Die Mannschaft vom Golfclub Domäne Niederreutin konnte das Spiel optimal nutzen. Mit einem Mannschaftsergebnis von 55 Schlägen über Par, bei sieben gewerteten Spielern, holte sie sich den verdienten Tagessieg. Es folgten auf Platz zwei die Mannschaft vom GC Monrepos mit 60 Schlägen vor dem GC Bad Liebenzell (61) und der Mannschaft des GC Kirchheim-Wendlingen (66).


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 46% des Artikels.

Es fehlen 54%



Anzeige

Sport

Ballermann Jonas Friedrich wie im Rausch

Handball-Württembergliga Süd: Der Linksaußen schießt beim 43:23-Kantersieg des TSV Wolfschlugen gegen die HSG Winzingen 20 Tore

Der TSV Wolfschlugen ist mit einem Paukenschlag ins neue Handballjahr gestartet. Die „Hexenbanner“ landeten gestern Abend einen beeindruckenden 43:23 (20:15)-Kantersieg gegen…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten