Anzeige

Sport

Headis – eine Sportart mit Köpfchen

17.06.2011, Von Sebastian Gratz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Trendsport: Kopfballtischtennis findet in Deutschland immer mehr Anhänger, und mittlerweile sogar europaweit

Der Trendsport Headis wurde 2007 von dem Sportstudenten René Wegner durch Zufall bei einem Freibadbesuch erfunden. Heute hat diese außergewöhnliche Sportart allein in Deutschland bereits mehrere tausend Anhänger. Ein Grund des Erfolgs ist die Einfachheit des Spiels.

Eigentlich wollte René Wegner bei einem Freibadbesuch im Sommer 2006 in Kaiserslautern mit seinen Freunden Fußball spielen. Doch das Feld war schon belegt. Stattdessen stellte er fest, dass eine Tischtennisplatte frei war. Aus dieser Not heraus kam er auf die Idee, mit dem Kopf den Ball auf der Tischtennisplatte hin- und herzuspielen. Dies war die Geburtsstunde von Headis.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Anzeige

Sport

Willkommen im Abstiegskampf

Handball-Landesliga, Staffel 2: Köngen erschwert sich nach der bitteren Heimpleite gegen Dettingen/Erms den Ligaverbleib

Lange Gesichter bei den Landesliga-Handballern des TSV Köngen. Die Negativserie (1:11 Punkte) setzte sich auch gegen den Abstiegskandidaten TSV Dettingen/Erms fort. Nach der 27:28…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten