Anzeige

Sport

Haußmann hat das richtige Gespür

06.06.2011, Von Claus Zeumer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Segelfliegen: Der Nürtinger siegt am letzten Wertungstag des 45. Hahnweidewettbewerbs

Am Samstag beschlossen die Teilnehmer den 45. internationalen Hahnweidewettbewerb mit einem letzten Wertungstag. Labil geschichtete Warmluft ermöglichte den Piloten erneut kürzere Strecken um 200 Kilometer entlang der Schwäbischen Alb und im Osten Stuttgarts.

Mit einer taktischen wie fliegerischen Meisterleistung gelang Christoph Haußmann der Tagessieg in der Standardklasse. Der Nürtinger hatte das Gespür für das richtige Timing und entschied sich für einen späten Abflug. Mit einem deutlichen Vorsprung von 17 Minuten auf den Rest des Feldes verringerte Haußmann zwar den Rückstand im Gesamtklassement, blieb aber auf dem dritten Platz. Mit einem hauchdünnen Vorsprung verteidigte der Brite Owain Walters seinen zweien Platz in der Gesamtwertung und musste sich nur Adrien Henry geschlagen geben. Dem Franzosen reichte nach insgesamt vier Wertungstagen ein zweiter Platz in der Tageswertung zum Gesamtsieg.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 16% des Artikels.

Es fehlen 84%



Anzeige

Sport