Anzeige

Sport

„Hatten selten so viel Spaß“

24.12.2010, Von Wolfgang Fritz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis: Zweitligist TTC matec Frickenhausen steht nach der Vorrunde einsam an der Spitze

So viel Spaß war selten im Täle: Nach der Vorrunde steht Tischtennis-Zweitligist TTC matec Frickenhausen, unbeschadet eines Punktverlustes, einsam an der Tabellenspitze. „Das ist sehr positiv“, zieht Präsident Rolf Wohlhaupter-Hermann freudig Bilanz, „ich hätte nicht gedacht, dass wir der Konkurrenz so überlegen sind.“

Überlegen ist sanft untertrieben. Der TTC degradierte seine Kontrahenten gleich reihenweise zu Statisten, erteilte bereitwillig eine kostenlose Lehrstunde nach der anderen. In Weinheim und Grenzau beispielsweise verhängten die Schützlinge von Trainer Jian Xin Qiu die Höchststrafe, in Stuttgart und Passau, sowie an eigenen Platten gegen Mühlhausen und Hilpoltstein gestatteten sie ihren Gegnern gerade mal ein Pünktchen, lediglich zwei den Mannschaften Saarbrücken II, Grünwettersbach und Tegernheim. Bei einer derartigen Dominanz erübrigt sich die Frage nach dem Meister. „Die Deutlichkeit der Siege überrascht mich“, sagt denn auch Manager Jürgen „Max“ Veith, der angesichts der „Art und Weise, wie die Mannschaft auftritt“, völlig aus dem Häuschen ist. „Wir hatten selten so viel Spaß.“

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 21%
des Artikels.

Es fehlen 79%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Sport

Angeschlagen, aber nicht k. o. gegangen

Serie „Wir machen Sport“ (14): Boxen ist wie Schach im Ring – keine sinnlose Prügelei mit Fäusten, sondern eine Kampfsportart, für die viel taktisches Geschick nötig ist

Ich bin angeschlagen. Eine Erkältung plagt mich. Trotzdem gehe ich zum Box-Training der TG Nürtingen. Gelobt sei, was hart macht. Nach einer starken…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten