Anzeige

Sport

Harmlose Wolfschlüger

18.10.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Bezirksliga: TSV bezieht heftige 23:41-Klatsche

Vor drei Wochen bezog der TSV Wolfschlugen II eine heftige 26:41-Schlappe bei der tus Stuttgart, schon am Sonntag stand das Rückspiel in der Sporthalle in Wolfschlugen an. Wieder nahm es einen ähnlichen Verlauf und hatte einen verheerenden Ausgang für die Gastgeber. Die harmlose „Hexenbanner“-Zweite unterlag 23:41.

Eigentlich wollten die Wolfschlüger die Schmach aus dem Hinspiel vergessen machen. Bis zum 5:6 hielten sie gegen den Tabellenführer auch gut mit. Doch dann offenbarte sich, dass mit 60 Prozent Einsatz kein Spiel in der Bezirksliga gewonnen werden kann. Im Angriff spielte der Rückraum Standhandball, und wenn eine Torchance herausgearbeitet wurde, wurde sie vergeben. Einzig Markus Buck als Abwehrchef und Benjamin Nebel im Tor merkte man an, dass sie das Spiel nicht verlieren wollten. Beim Stand von 5:12 hatten die Hausherren die Niederlage wohl akzeptiert. Auf einmal war kein Biss mehr da und auch den Kampf vermisste man beim TSVW. Mit einem 10:19-Rückstand ging die Heimmannschaft niedergeschlagen in die Halbzeitpause.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Anzeige

Sport

Schwimmen für den klaren Kopf

Serie „Schule und Leistungssport“: Jann Vogel, David Stephan, Nico Hemmerich und Kalle Maiero – Schnell im Becken, fit fürs Leben

Mit einem Schwimmkurs, wie ihn die meisten Kinder im Kindergarten- oder Grundschulalter machen, fing es für Jann Vogel, David Stephan, Nico Hemmerich und Kalle Maiero an. Die vier Jungs sind…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten