Anzeige

Sport

Handball-Württemberg-Liga Süd

26.02.2008, Von Wolfgang Stoll — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württemberg-Liga Süd

Aus einem 16:19-Halbzeitrückstand macht Wolfschlugen gegen Bad Saulgau noch einen 33:29-Sieg

Der TSV Wolfschlugen feierte gegen den starken TSV Bad Saulgau einen wichtigen und letztendlich doch noch recht klaren 33:29-Heimsieg, wobei das Team von Trainer Florian Beck vor allem im zweiten Spielabschnitt überzeugte. Da stand die Abwehr im Vergleich zum ersten Durchgang wesentlich besser und legte den Grundstein zum Erfolg. So konnte das Spiel trotz eines Pausenrückstandes noch gedreht werden.

Wieder einmal hatte es TSVW-Trainer Florian Beck geschafft, seine Schützlinge gut auf die Partie einzustellen. Allerdings profitierten sie auch davon, dass sich der TSV Bad Saulgau in der zweiten Hälfte des Öfteren durch Disziplinlosigkeiten selbst schwächte. Diese Überzahl-Situationen wurden von den Hexenbannern konsequent genutzt. Insgesamt war die Partie über weite Strecken spannend und auf einem hohen Niveau.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Anzeige

Sport

Vom Glückskind zum Pechvogel

Handball-Oberliga, Frauen: Andreas schwer verletzt – Bitter für TSV Wolfschlugen und TV Nellingen

„Das ist brutal für sie und ein Riesenverlust für uns“, bedauert Rouven Korreik. Der Trainer des Handball-Oberligisten TSV Wolfschlugen spricht mit dramatischen Worten über die schwere Knieverletzung von…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten