Anzeige

Sport

Handball-Verbandsliga, Staffel 2

14.02.2006, Von Wolfgang Stoll — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Verbandsliga, Staffel 2

Spitzenreiter kassiert beim TSV Heiningen eine herbe 31:39-Klatsche – Abwehr offen wie ein Scheunentor

Der 16. Spieltag geriet für Spitzenreiter TSV Wolfschlugen zum Debakel. Die „Hexenbanner“ verloren beim TSV Heiningen, der ohne Druck in diese Verbandsligapartie ging und trotz Verletzungssorgen locker und unbeschwert aufspielte, überaus deutlich mit 31:39 Toren. Bei den Gästen lief in den ersten 20 Minuten überhaupt nichts zusammen, sie lagen mit sage und schreibe 9:19 im Rückstand.

Die Abwehr war offen wie ein Scheunentor, jegliche Abstimmung fehlte. Zudem wurden im Angriff klarste Chancen regelrecht verschenkt. Trainer Florian Beck vermisste die zuletzt gezeigte geschlossene Mannschaftsleistung, Es kann nur besser werden, schon am kommenden Samstag steht in Wolfschlugen die Schlagerpartie gegen den Verfolger TSB Gmünd auf dem Programm.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Anzeige

Sport

Willkommen im Abstiegskampf

Handball-Landesliga, Staffel 2: Köngen erschwert sich nach der bitteren Heimpleite gegen Dettingen/Erms den Ligaverbleib

Lange Gesichter bei den Landesliga-Handballern des TSV Köngen. Die Negativserie (1:11 Punkte) setzte sich auch gegen den Abstiegskandidaten TSV Dettingen/Erms fort. Nach der 27:28…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten