Anzeige

Sport

Handball-Bezirksliga Esslingen-Teck

26.02.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Bezirksliga Esslingen-Teck

Der TSV Zizishausen muss in Urach bange Minuten überstehen

Beim abstiegsgefährdeten TSV Urach behielt der TSV Zizishausen knapp mit 26:25 (14:10) die Oberhand und rangiert nun gleichauf mit dem TSV Denkendorf, der in Uhingen nicht über ein 31:31 hinauskam, auf dem zweiten Tabellenplatz. Allerdings hatten die Zizishäuser in der Schlussphase einige bange Minuten zu überstehen, ehe der knappe Erfolg in trockenen Tüchern war.

Davor hatten die Gäste die Partie eigentlich im Griff gehabt, ohne jedoch restlos zu überzeugen. Vielmehr genügte Zizishausen eine durchschnittliche Leistung, um die Hausherren in der ersten Dreiviertelstunde in Schach zu halten.

Nach der ausgeglichenen Anfangsphase bis zum 5:5 (10.) nutzte man die vielen Uracher Fehler, um sich mit fünf Treffern in Folge auf 10:5 abzusetzen (19.), zumal der eingewechselte Tobias Jüttner in dieser Phase auch noch einen Strafwurf der Gastgeber abwehren konnte. Zizishausen fand immer wieder die Freiräume in der ziemlich offensiven gegnerischen Deckung und ging mit einer 14:10-Führung in die Pause.

Die Hausherren kamen zwar deutlich aggressiver aus der Kabine, das führte aber erst einmal dazu, dass die Schiedsrichter auf beiden Seiten insgesamt fünf Zeitstrafen verteilten. Die Gäste kamen mit den größeren Freiräumen besser zurecht und bauten ihren Vorsprung auf 21:16 aus (42.).


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Anzeige

Sport

Ballermann Jonas Friedrich wie im Rausch

Handball-Württembergliga Süd: Der Linksaußen schießt beim 43:23-Kantersieg des TSV Wolfschlugen gegen die HSG Winzingen 20 Tore

Der TSV Wolfschlugen ist mit einem Paukenschlag ins neue Handballjahr gestartet. Die „Hexenbanner“ landeten gestern Abend einen beeindruckenden 43:23 (20:15)-Kantersieg gegen…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten