Anzeige

Sport

Gleich drei brisante Derbys im Neuffener Tal

12.10.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Kreisliga B: In Linsenhofen, Kohlberg und Frickenhausen – Türkspor will offene Rechnung begleichen – Topspiel in der B6

Gleich mit drei brisanten Derbys wartet die Staffel 5 der Kreisliga B am Sonntag auf, in der B 4 und in der B 6 dürfen sich die Fans auf echte Spitzenspiele freuen.

In der Staffel 4 kommt es zum Duell Vierter gegen Erster, wenn der TSV Neuenhaus und Türkspor Nürtingen auf dem Betzenberg ihre Kräfte messen. Die „Häfner“ sind das einzige Team mit weißer Weste, haben jedoch weniger Spiele absolviert. Am letzten Spieltag der abgelaufenen Saison haben die Gastgeber den Nürtingern die Relegation versaut. Nun soll die offene Rechnung beglichen werden. „Damals hatten wir nur zwölf Mann an Bord und waren unter Druck. Jetzt fahren wir mit komplettem Kader und breiter Brust nach Neuenhaus“, ist Ferhat Ayhan siegessicher. Doch die Aichtaler wollen den 2:1-Coup wiederholen. Trainer Marc Busse: „Wir müssen nichts, aber wir werden alles versuchen, um es Türkspor so schwer wie möglich zu machen.“ Auf die langzeitverletzten Dinh-Huan Huynh und Bastijan Borovac muss er jedoch verzichten.

Absteiger TSV Oberensingen II könnte vom Gipfeltreffen profitieren und sich auf den Thron setzen. Voraussetzung wäre ein Sieg beim TSV Neckartenzlingen, der vor allem gegen Spitzenteams zu allem fähig scheint. Auch der TSGV Großbettlingen könnte neuer Spitzenreiter werden, wenn gegen den TV Bempflingen II gewonnen wird.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 38% des Artikels.

Es fehlen 62%



Anzeige

Sport

Remis im dramatischen Spitzenspiel

Handball-Württembergliga Süd: Wolfschlugen liegt meist zurück, muss nach dem Schlusspfiff aber noch das 29:29 hinnehmen

54 Minuten lang rannten die Handballer des TSV Wolfschlugen im Spitzenspiel der Württembergliga Süd einem Vorsprung hinterher, führten dann zwei Minuten vor Schluss beim 29:27 mit…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten