Anzeige

Sport

Ganz schnell die nötigen Lehren ziehen

14.09.2011, Von Dietmar Guski — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga: Zizishausen geht in Deizisau unter

Der Auftakt in die neue Württembergliga-Saison ging für den Aufsteiger TSV Zizishausen kräftig in die Hosen. Beim TSV Deizisau, Absteiger aus der Baden-Württemberg-Oberliga, unterlagen die Zizishäuser klar und deutlich mit 22:35 (13:16) und haben damit einen ersten Eindruck bekommen, was sie in der höheren Liga erwartet.

Bis auf die Anfangsphase, in der die Gäste durch Niklas Minsch und Georgios Chatzigietim zweimal in Front lagen, stand der Neuling gegen den motivierten Gastgeber auf verlorenem Posten. Das druckvollere Angriffsspiel der Deizisauer setzte sich immer mehr durch, die Zizishäuser Abwehr kam da meist einen Schritt zu spät.

Nach dem letztmaligen Gleichstand beim 4:4 (8.), durch einen Konter von Yannic Schorr, zogen die Hausherren mit sechs Treffern in Folge auf 10:4 davon (15.). Dabei setzten sich insbesondere der starke Halblinke Christopher Köszegi und der sichere Siebenmeterschütze Patrick Kleefeldt in Szene. Auch die zwischenzeitliche Auszeit von Zizishausens Trainer Vasile Oprea brachte keine Besserung: Das Angriffsspiel wirkte viel zu statisch und war somit ohne Druck. So mussten in der Folge immer wieder Einzelaktionen von Julian Baum und Mark Reinl herhalten, um den Abstand bis zum 16:10 (27.) konstant zu halten. Eine kleine Konzentrationsschwäche der Gastgeber nutzten dann Klaric per Strafwurf, Simon Müller und Minsch aus, um bis zur Pause auf 13:16 zu verkürzen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 38% des Artikels.

Es fehlen 62%



Anzeige

Sport