Anzeige

Sport

Fußball-Verbandsliga Württemberg

20.10.2008, Von Werner Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Verbandsliga Württemberg

Isik-Truppe schafft gegen den VfL Sindelfingen einen hart erkämpften 3:2-Sieg und pirscht sich oben ran

Ein hartes Stück Arbeit war’s für den FC Frickenhausen am Samstag, bis der 3:2-Erfolg gegen den VfL Sindelfingen feststand. Die Gäste präsentierten sich nämlich über die gesamte Spielzeit nicht wie ein Tabellenvorletzter und hätten besonders nach einer überlegen geführten ersten Halbzeit ein Unentschieden durchaus verdient gehabt. Kurz vor Spielende vergaben sie sogar noch einen Strafstoß.

Die Isik-Truppe war aber selbst schuld, dass es am Schluss noch einmal so eng wurde, denn sie war besonders in den Zweikämpfen nicht immer präsent und versäumte es nach der 3:2-Führung, den Sack zuzumachen, als gleich mehrere hochkarätige Einschussmöglichkeiten leichtfertig vergeben wurden. Durch den dritten Sieg in Folge hat sich der FCF endgültig im oberen Tabellendrittel festgesetzt und nach elf Spieltagen bereits so viele Punkte geholt, wie man bei optimistischer Ausrichtung eigentlich am Ende der Vorrunde haben wollte.

Bis auf die Langzeitverletzten konnten sowohl Murat Isik als auch Sindelfingens Trainer Thomas Dietsche ihre derzeit stärkste Formation aufbieten. Gegenüber der Vorwoche startete beim FCF Michael Heilemann für Rouven Kendel.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Anzeige

Sport

Ballermann Jonas Friedrich wie im Rausch

Handball-Württembergliga Süd: Der Linksaußen schießt beim 43:23-Kantersieg des TSV Wolfschlugen gegen die HSG Winzingen 20 Tore

Der TSV Wolfschlugen ist mit einem Paukenschlag ins neue Handballjahr gestartet. Die „Hexenbanner“ landeten gestern Abend einen beeindruckenden 43:23 (20:15)-Kantersieg gegen…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten