Anzeige

Sport

Fußball-Verbandsliga

24.10.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Verbandsliga

FC Frickenhausen muss bei der Drittliga-Reserve des VfR Aalen ran

Mit einem ganz harten Brocken bekommt es Fußball-Verbandsligist FC Frickenhausen am Sonntag (15 Uhr) zu tun. Dann gastiert die Truppe von Trainer Murat Isik nämlich beim VfR Aalen. „Kampflos werden wir uns dort nicht geschlagen geben“, verspricht der FCF-Coach.

Der Blick auf die Tabelle täuscht. Dort rangiert die Drittliga-Reserve des VfR Aalen auf dem elften Platz. 18:19 Tore, zwölf Punkte sowie drei Siege stehen für die Aalener zu Buche. Was sich aus diesen nüchternen Zahlen nicht ablesen lässt: Aus den letzten drei Spielen holte die Mannschaft von Trainer Peter Kosturkov sieben Punkte. Der VfR II ist wieder im Kommen; und nähert sich nach und nach seinem Saisonziel. Platz eins bis fünf lautet dieses, auch wenn Kosturkov mittlerweile etwas anderes sagt. „Wir wollen besser sein als vergangene Saison“, meint er. Damals wurde die Aalener Zweite Achter.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Anzeige

Sport

Remis im dramatischen Spitzenspiel

Handball-Württembergliga Süd: Wolfschlugen liegt meist zurück, muss nach dem Schlusspfiff aber noch das 29:29 hinnehmen

54 Minuten lang rannten die Handballer des TSV Wolfschlugen im Spitzenspiel der Württembergliga Süd einem Vorsprung hinterher, führten dann zwei Minuten vor Schluss beim 29:27 mit…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten