Anzeige

Sport

Fußball-Landesliga, Staffel 2: Kellerkinder hoffen auf ein Wunder

29.02.2008, Von Jörn Kehle — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Landesliga, Staffel 2: Kellerkinder hoffen auf ein Wunder

Sind die SportVg Feuerbach und Omonia Vaihingen noch zu retten?

Nur noch darum, drin zu bleiben, geht es für die Teams aus der unteren Tabellenhälfte. Der Abstand zwischen Platz neun, auf dem der TSV Neu-Ulm rangiert, und dem Relegationsplatz, den der TSV Köngen einnimmt, beträgt nur zwei Punkte. Die Teams auf den vier Abstiegsrängen versuchen nochmals alles, um doch noch dem Abstiegsgespenst von der Schippe zu springen.

Der SportVg Feuerbach und Omonia Vaihingen kann aber wohl nur noch ein Wunder helfen.

Beim TSV Neu-Ulm sind die Verantwortlichen mit der bisherigen Punkteausbeute nicht unzufrieden. Nach vier Niederlagen zum Auftakt haben die Bayern die Ruhe bewahrt und das Team ist in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Es war sehr positiv, dass die Trainer weiter auf die jungen Spieler gesetzt haben, lobt Spielleiter Werner Wetzel Trainer Rolf Baumann, nun möchten wir so schnell wie möglich die 40 Punkte holen, um die Klasse zu sichern.

nDer TV Nellingen zwischen Hoffen und Bangen


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Anzeige

Sport

Vom Glückskind zum Pechvogel

Handball-Oberliga, Frauen: Andreas schwer verletzt – Bitter für TSV Wolfschlugen und TV Nellingen

„Das ist brutal für sie und ein Riesenverlust für uns“, bedauert Rouven Korreik. Der Trainer des Handball-Oberligisten TSV Wolfschlugen spricht mit dramatischen Worten über die schwere Knieverletzung von…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten