Anzeige

Sport

Fußball-Landesliga, Staffel 2

20.10.2008, Von Anke Albrecht — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Landesliga, Staffel 2

Der TSV Köngen kann den positiven Trend nicht fortsetzen und erlebt gegen Göppingen ein Waterloo

Niedergeschlagenheit in der Fuchsgrube: Nach den beiden vielversprechenden Spielen gegen Echterdingen und in Eislingen musste der TSV Köngen am gestrigen Sonntag eine herbe Niederlage einstecken und rutschte dadurch auf den letzten Tabellenplatz ab. Der SV Göppingen schoss die Mannschaft von Trainer Stefan Haußmann regelrecht ab, gewann mit 5:0. Pechvogel war dabei Dennis Essert, der neben einem Eigentor auch noch einen Elfmeter verschuldete.

Der Frust sitzt tief in der Fuchsgrube, beim TSV Köngen versteht man die Welt nicht mehr. Die vergangenen beiden Spiele, in denen die Grün-Weißen gegen Spitzenteams jeweils einen Punkt holten, hatten Hoffnung gemacht und der verunsicherten Mannschaft wieder Selbstvertrauen gegeben. So hoffte man zumindest. Doch dieses Selbstvertrauen wurde von den überragenden Göppingern wieder zunichte gemacht. Der TSV Köngen muss sich dabei aber auch an die eigene Nase fassen, wurden doch drei der fünf Treffer durch nicht zu beschönigende Abwehrfehler verursacht.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Anzeige

Sport

Vom Glückskind zum Pechvogel

Handball-Oberliga, Frauen: Andreas schwer verletzt – Bitter für TSV Wolfschlugen und TV Nellingen

„Das ist brutal für sie und ein Riesenverlust für uns“, bedauert Rouven Korreik. Der Trainer des Handball-Oberligisten TSV Wolfschlugen spricht mit dramatischen Worten über die schwere Knieverletzung von…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten