Anzeige

Sport

Fußball

12.07.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball

Morgen wird Neckarhäuser Sportgelände „Erwin-Waldner-Stadion“

Großer Bahnhof in Neckarhausen: Am morgigen Sonntag bekommt das Sportgelände Beutwang einen bedeutenden Namen, darf sich künftig offiziell „Erwin-Waldner-Stadion“ nennen. Damit ehrt der Turnerbund seinen großen Sportler Erwin Waldner, der im Januar dieses Jahres den 75. Geburtstag gefeiert hat.

Natürlich wird diese Namensbenennung kein trockener und liebloser Akt werden. Vielmehr haben sich die TBN-Verantwortlichen um Herbert Blessing und Friedbert Waldner einiges einfallen lassen, um dem Ganzen auch den würdigen Rahmen zu verleihen. Ein richtiger Festnachmittag nämlich soll es werden und dabei versteht es sich von selbst, dass der Fußball im Mittelpunkt steht.

Den Auftakt machen um 13 Uhr die E-Junioren des TBN, sie messen sich mit ihren Alterskameraden vom VfR Kandel. Um 14 Uhr zeigen Neckarhausens Verbandsliga-Kickerinnen ihre Künste im Spiel gegen eine U 17-Bezirksauswahl.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Anzeige

Sport

Die Überraschung bleibt aus

Volleyball, VLW-Pokal, Viertelfinale: SG Neckar-Teck hält aber gegen den TV Rottenburg II gut mit

Die Sensation blieb zwar aus, die Leistung des Oberligisten SG Volley Neckar-Teck war aber ansprechend. Drittligist TV Rottenburg II hat sich am Donnerstag durch den glatten 3:0-Sieg in der Wendlinger…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten