Anzeige

Sport

Fußball

14.07.2008, Von Sabine Bauknecht — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball

„Er hat uns vor dem Abstieg gerettet“

Ein Blick zurück in die Zeit der Neckarhäuser Urgesteine Erwin Waldner und Bernd Hoss

Erwin Waldner und Bernd Hoss – zwei Neckarhäuser Urgesteine, die ihren Weg durch die Fußballwelt gingen. Der eine als Spieler, der andere als Trainer. Und am gestrigen Sonntag waren die wohl berühmtesten Gesichter Neckarhausens zurück an ihrem Heimatort.

Sie plauderten über die Vergangenheit, ihre persönliche und ihre gemeinsame. Denn es war der heute 69-jährige Hoss, der Waldner damals zum FV Ebingen holte. „Er hat uns damals mit seinen Toren vor dem Abstieg gerettet“, erinnert sich Hoss. Waldner war nicht nur für die Ebinger Gold wert. Wo er spielte, war er erfolgreich. Das erkannte der VfB-Trainer Georg Wurzer, als er Waldner bei der Partie der Neckarhäuser gegen Denkendorf entdeckte. Dieses Spiel war der erste Schritt nach ganz oben. Vor Einführung der Bundesliga hatte er über 200 Einsätze für die Stuttgarter, erzielte dabei 85 Tore. Die Roten gewannen mit dem laut Fußballexperten seinerzeit „besten Rechtsaußen Deutschlands“ unter Wurzer zweimal den DFB-Pokal (1954 und 1958) und errangen 1953 die deutsche Vizemeisterschaft.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Anzeige

Sport