Sport

„Es bleibt Spekulation“

21.01.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Drei Fragen an Siegmund Maier

Siegmund Maier (79) war 18 Jahre Hahnweide-Wettbewerbsleiter. Thomas Pfeiffer hat sich mit ihm über den Zusammenstoß von Michael Eisele unterhalten.

Siegmund Maier, warum passierte der Crash?

Wenn mehrere Piloten auf engem Raum gemeinsam die beste Thermik suchen, kann es durch Luftturbulenzen und unterschiedliche Steiggeschwindigkeiten der Flugzeuge gefährlich werden. Was beim Unfall mit Michael Eisele passiert ist, bleibt Spekulation.

Können Veranstalter von Segelflug-Wettbewerben die Sicherheit erhöhen?

Praktisch nicht. Sie können höchstens an die Piloten appellieren, immer wachsam zu sein, stets aus den Fenstern zu schauen und die Konzentration hochzuhalten.

Weshalb kann sich Michael Eisele nicht mehr an alle Unfalldetails erinnern?

Es sind die Phasen höchster Anspannung, in denen das Gehirn Dinge ausblendet. Als Segelflieger hatte ich vor langer Zeit mal einen Zusammenstoß in der Luft. Damals erging es mir ähnlich. Die Erinnerung an den Crash war einfach weg.

Sport

TG zwischen Genie und Wahnsinn

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: Die Nürtingerinnen machen es beim 26:25-Heimerfolg gegen Trier unnötig spannend

Alles deutete auf einen Kantersieg hin. Am Ende wurde die Samstagabendpartie der Nürtinger Handballerinnen gegen die DJK/MJC Trier aber zum Zitterspiel. Der teils furios herausgeworfene…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten