Anzeige

Sport

Eine Randsportart wird immer beliebter

03.08.2013, Von Mattis Nothacker — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Rope Skipping: Rund 80 Teilnehmer beim Camp in Neckarhausen – Heute Abend steigt die Abschlussshow in der Beutwanghalle

Rope Skipping gehört sicher nicht zu den bekanntesten Sportarten in Deutschland, trotzdem ist es bei vielen sehr beliebt. Zu sehen ist das beim zweiten Rope-Skipping-Camp beim TB Neckarhausen, bei dem die akrobatischen Sprünge mit Sprungseilen unter Anleitung von Top-Trainern erlernt und verfeinert werden.

Gespannt verfolgen die Teilnehmer beim Rope-Skipping-Camp in Neckarhausen die Vorführungen der anderen. Foto: Holzwarth

Vor zwei Jahren setzten Ursula und Ulrich Salomon, die sich beim TBN um diesen Sport kümmern, ihre Überlegung um, ein Camp für den Neckarhäuser Rope-Skipping-Nachwuchs anzubieten. Die TG Rüsselsheim, bei der jedes Jahr ein Oster-Camp angeboten wird, brachte das Paar auf die Idee.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Anzeige

Sport

Willkommen im Abstiegskampf

Handball-Landesliga, Staffel 2: Köngen erschwert sich nach der bitteren Heimpleite gegen Dettingen/Erms den Ligaverbleib

Lange Gesichter bei den Landesliga-Handballern des TSV Köngen. Die Negativserie (1:11 Punkte) setzte sich auch gegen den Abstiegskandidaten TSV Dettingen/Erms fort. Nach der 27:28…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten