Sport

Die Welt eines Scouts

13.02.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ronald Reng: „Mroskos Talente“; 416 Seiten; Piper-Verlag, München; 20 Euro

Mit 23 Jahren beginnt Lars Mrosko, ein Junge aus Berlin-Neukölln, als Scout für den FC Bayern München zu arbeiten. Er soll für den Deutschen Meister die Fußballstars der Zukunft finden und tritt in eine Szene ein, die Millionen Menschen fasziniert, über die wir aber kaum etwas wissen: das Geschäft mit dem Fußball, die Welt der Scouts und Spielerberater. Anhand der ungewöhnlichen Lebensgeschichte von Lars Mrosko gewährt Ronald Reng in diesem Buch nun erstmals einen unverstellten Blick auf das Innenleben des modernen Profilbetriebs. Dabei stehen immer die Menschen im Vordergrund: Im Neukölln nach dem Mauerfall wächst Mrosko unter Jugendlichen auf, die einerseits noch Milch vom Bauernhof holen und andererseits als Spirituosenhehler das große Geld verdienen. Als Scout für Klubs wie den FC Bayern und den VfL Wolfsburg sowie später als Spielerberater erlebt Mrosko das pochende Glück, 14-jährige Talente zu entdecken. Er ist über 220 Tage im Jahr auf Fußballplätzen von Lichterfelde bis Lissabon unterwegs, weil er diesen Einsatz bis über die körperlichen Grenzen hinaus von sich selbst erwartet. Und findet doch eines Morgens seinen Schreibtisch leer geräumt vor. „Mroskos Talente“ handelt von Getriebenheit, Leidenschaft und bedingungsloser Liebe für die abenteuerliche, abgründige Welt des Profifußballs.

Sport

Ein Tanzmuffel entdeckt den Line Dance

Serie „Wir machen Sport“ (9): Neben Rhythmus, wo jeder mitmuss, ist auch Koordination gefragt – „Bei uns gibt’s keinen Partnerstreit“

Um es gleich vorneweg zu betonen: ich mag Tanzen nicht und habe noch nie über diese Sportart berichtet. Vielleicht liegt es daran, dass ich im zarten Alter von 17 die Tanzstunde gemacht…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten