Sport

Die 40. Nürtinger Ruderregatta lockt so viele Vereine wie noch nie

29.09.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mehr als tausend Mal werden Bootsspitzen am Wochenende die Ziellinie auf den Neckar überqueren – so viele wie noch nie zuvor bei einer Nürtinger Regatta. Ein grandioses Meldeergebnis, das im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung von über 20 Prozent aufweist. Verteilt sind diese Boote auf über 300 Rennen. Die Organisatoren um Frank Maier und Sebastian Werner sind damit vor besondere Herausforderungen gestellt. Nicht bloß der reibungslose Ablauf dieser offiziellen Regatta des Deutschen Ruderverbands (DRV) muss gewährleistet sein, auch die Logistik an Land bei der Unterbringung der vielen Bootsanhänger und Mannschaftsfahrzeuge muss gemanagt werden. Erwartet werden neben fast allen Rudervereinen Baden-Württembergs zahlreiche weitere süddeutsche Teams. Insgesamt 29 Mannschaften haben sich angemeldet. Aus den eigenen RCN-Reihen sind in diesem Jahr fast 80 aktive Sportler am Start. Wegen der großen Meldezahl beginnt die Regatta am Samstag bereits eine Stunde früher als bislang üblich, nämlich um 11 Uhr. Sie endet erst mit der Dämmerung kurz nach 19 Uhr. Am Sonntag ertönt das erste Startsignal wie gewohnt um 8.30 Uhr. Der Höhepunkt des Tages, das Männer-Achter-Rennen um den Wanderpokal der Stadt Nürtingen, steht um 17.08 Uhr auf dem Programm. Insgesamt werden weit über hundert RCN-Mitglieder als Helfer mit dabei sein, um den Gästen eine rundum gelungene Veranstaltung zu bieten. kk/Foto: Keller

Sport

Die Bären erwischen die TG eiskalt

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: Nürtingen kommt in Ketsch unter die Räder und verpasst den Sprung an die Tabellenspitze

Nur wenig konnten die Handballerinnen der TG Nürtingen gestern in der Ketscher Neurott-Halle gegen die Kurpfalz Bären ausrichten. Von Beginn an zeigten die Gastgeberinnen den…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten