Anzeige

Sport

Dezimierte Nürtinger beim Primus chancenlos

10.11.2017, Von Wolfgang Kudlich, Dietmar Guski, Gerd Aring und Michael Doll — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schach-Übersicht: SVN II und SF Neckartenzlingen halten sich nach Remisen in der Landesliga-Spitzengruppe – Nürtingen IV siegt locker in Wernau

Ohne zwei Spitzenspieler und nur zu siebt unterlag Nürtingen beim Tabellenführer in Pfullingen verdient mit 3:5. In der Landesliga marschieren Neckartenzlingen und Nürtingen II trotz ganz unterschiedlicher Saisonziele weiter einträchtig nebeneinander.

Nürtingen II trotzte – ebenfalls nur zu siebt – Kirchentellinsfurt ein 4:4 ab. Mit dem gleichen Resultat musste sich Neckartenzlingen in Esslingen begnügen.

Verbandsliga

Die Nürtinger Erste musste in Pfullingen ohne seine an Brett eins und drei gemeldeten Spieler auskommen. Als Ersatz kam das Nürtinger Jungtalent Abdulhamit Gündogdu zum Einsatz, der sich vorher mit zwei Siegen in der Landesliga empfohlen hatte. Einen weiteren Ersatzspieler wollten die Nürtinger nicht aus ihrer zweiten Mannschaft abziehen, denn diese war am gleichen Tag in einem wichtigen Spiel um den Klassenverbleib ebenfalls aktiv. Das zweite Brett ging daher kampflos an die Gastgeber.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Anzeige

Sport

Der schwere Stand des Basketballs

TG Nürtingen gewinnt das Landesliga-Topspiel gegen den Tabellenführer TSB Schwäbisch Gmünd vor überschaubarer Kulisse

Basketball in der Bundesrepublik, das passt von jeher nicht so recht zusammen. Der bisher einzige Gewinn der Europameisterschaft 1993 im eigenen Land war bei den erfolgsverliebten deutschen Sportfans…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten