Anzeige

Sport

Derby-Spezialisten schlagen erneut zu

19.11.2011, Von Jens S. Vöhringer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd: Ein Zwischenspurt nach der Pause ebnet Zizishausen den Weg zum 27:23-Sieg über Wernau

Der TSV Zizishausen hat seine Derby-Bilanz in der Württembergliga Süd auf 6:2 Punkte ausgebaut. Nach der Schlappe in Deizisau zu Saisonbeginn gelang dem Aufsteiger gestern Abend nach vorherigen Erfolgen über Nürtingen und in Plochingen der dritte Sieg in einem Lokalkampf. Mit 27:23 behielten die „Schnaken“ die Oberhand gegen den Tabellenzweiten HC Wernau.

Der erste Auftritt verlief nicht nach Plan. Um Punkt 20 Uhr stellten die Zizishäuser den 450 Zuschauern in der Theodor-Eisenlohr-Halle ihr neues Fan-Lied vor. Doch so ganz wollte es nicht klappen. Die Klänge von Slades „My oh my“ hallten aus den Boxen, kurz nach den ersten Textzeilen des Sängers war aber das Mikrofon tot. Kurz darauf klappte es dann aber doch. Genauso wie Minuten später auf dem Feld. Von all dem ließen sich die Spieler des TSV Zizishausen nämlich gar nicht beeindrucken. Auch vom 0:1-Rückstand kurz nach Anpfiff nicht. Ebenso wenig wie ihr Trainer.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Anzeige

Sport

Der schwere Stand des Basketballs

TG Nürtingen gewinnt das Landesliga-Topspiel gegen den Tabellenführer TSB Schwäbisch Gmünd vor überschaubarer Kulisse

Basketball in der Bundesrepublik, das passt von jeher nicht so recht zusammen. Der bisher einzige Gewinn der Europameisterschaft 1993 im eigenen Land war bei den erfolgsverliebten deutschen Sportfans…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten