Anzeige

Sport

Der nächste Schritt

15.02.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Bezirksklasse

In einem ausgeglichenen Spiel setzte sich Tabellenführer TSV Wolfschlugen II aufgrund einer engagierten Leistung im Angriff gegen den TSV Köngen mit 30:29 (14:10) durch. Die Abwehr wurde von den Gästen jedoch ein ums andere Mal schwindlig gespielt.

Als die Heimmannschaft kurz vor Schluss mit 25:27 in Rückstand geriet, zeigte sie endlich den unbedingten Siegeswillen und schaffte noch die Wende zum Heimsieg.

Die Wolfschlugener Zweite trat zu Beginn motiviert und engagiert auf. Es war ihr anzumerken, dass sie Wiedergutmachung für die Auswärtsniederlage betreiben wollte. So fanden die Köngener in der Anfangsphase kein Mittel, um die Abwehr der „Hexenbanner“ zu überwinden. Doch wer nun dachte, der Ausgang des Spiels sei klar, sah sich getäuscht. Das Spiel der Gastgeber wirkte plötzlich zerfahren und Einzelaktionen beherrschten den Angriff. In der Abwehr verlor man immer wieder zu leicht Eins-gegen-eins-Duelle, sodass das Spiel über 3:4, 7:5 und 9:8 ausgeglichen war. Kurz vor der Pause besannen sich die „Hexenbanner“ um Mittelmann Johannes Plotzki auf ihre spielerische Stärke und zogen auf 14:10 davon.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Anzeige

Sport

Die Überraschung bleibt aus

Volleyball, VLW-Pokal, Viertelfinale: SG Neckar-Teck hält aber gegen den TV Rottenburg II gut mit

Die Sensation blieb zwar aus, die Leistung des Oberligisten SG Volley Neckar-Teck war aber ansprechend. Drittligist TV Rottenburg II hat sich am Donnerstag durch den glatten 3:0-Sieg in der Wendlinger…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten