Anzeige

Sport

Das Achtelfinale am Samstagvormittag

28.07.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Achtelfinale am Samstagvormittag

SVR verkauft sich beim 1:4 sehr gut – Favoriten lassen sich aber nicht lumpen – TVU überrascht SGEH

Die Favoriten haben am Samstagvormittag nichts anbrennen lassen und mit zum Teil hohen Siegen die Runde der letzten acht erreicht. Ausnahme: Bezirksligist SGEH zog gegen B5-Meister TV Unterboihingen mit 1:2 den Kürzeren. Auch der SV Reudern und der TSV Wolfschlugen verkauften sich trotz der erwarteten Niederlagen ausgezeichnet. Der SVR unterlag Topfavorit FC Frickenhausen mit 1:4, die „Hexenbanner“ verloren gegen Bezirksliga-Aufsteiger TSV Grafenberg mit 1:3. Kurzen Prozess machten der VfB Neuffen (7:1 gegen den TFC Köngen) und der TSV Köngen (5:0 gegen den SV 07 Aich).

Gastgeber TSV Raidwangen servierte die TSV Oberensingen mit 3:0 ab. Zwei Elfmeterschießen gab es auch schon am Samstagmorgen. Dabei war der FV 09 Nürtingen glücklicher 5:4-Sieger gegen den TSV Grötzingen und der FC Unterensingen hatte beim 7:6 gegen den TB Neckarhausen die Nase vorn. Nach regulärer Spielzeit standen beide Partien 1:1.

TSV Raidwangen – TSV Oberensingen 3:0


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 12% des Artikels.

Es fehlen 88%



Anzeige

Sport

Ballermann Jonas Friedrich wie im Rausch

Handball-Württembergliga Süd: Der Linksaußen schießt beim 43:23-Kantersieg des TSV Wolfschlugen gegen die HSG Winzingen 20 Tore

Der TSV Wolfschlugen ist mit einem Paukenschlag ins neue Handballjahr gestartet. Die „Hexenbanner“ landeten gestern Abend einen beeindruckenden 43:23 (20:15)-Kantersieg gegen…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten