Anzeige

Sport

Dang Qiu vor seiner WM-Premiere

10.11.2011, Von Marco Steinbrenner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis: Jugend-Weltmeisterschaften in Bahrain

Schlag auf Schlag geht es derzeit für Dang Qiu vom TTC matec Frickenhausen. Nach den German Junior Open vor knapp zwei Wochen stehen für das Tischtennis-Nachwuchs-Ass ab Sonntag erstmals die Jugend-Weltmeisterschaften an.

Wenn am heutigen Donnerstag um 12.10 Uhr der Lufthansa-Airbus A380-300 vom Rhein-Main-Flughafen in Frankfurt nach Manama (Bahrain) abhebt, befindet sich auch Dang Qiu an Bord. Das Tischtennis-Nachwuchstalent des Zweitligisten TTC Frickenhausen II wurde von Jungen-Bundestrainer Georg Imhof (Düsseldorf) für die Jugend-Weltmeisterschaften (13. bis 20. November) nominiert. Frederick Jost (TTC Weinheim), Florian Wagner (Borussia Dortmund) und Kilian Ort (TSV Bad Königshofen) gehören ebenfalls zur Mannschaft.

Das Quartett des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) wurde an Position zehn gesetzt. Zum ersten Mal in der WM-Geschichte fallen die Gruppenspiele innerhalb des 20-köpfigen Teilnehmerfeldes weg. Acht Teams müssen in der Qualifikation antreten, die übrigen zwölf Mannschaften werden direkt für das Achtelfinale gesetzt. Darunter befinden sich auch die Imhof-Schützlinge. „Wir treffen auf Schweden oder Belgien“, weiß der 15-jährige Qiu zu berichten. Der Gegner wird im Rahmen der Auslosung am Freitagabend ermittelt. Gegen beide Nationen verlor die DTTB-Truppe bei den Jugend-Europameisterschaften im Juli in Kasan.

Trotz starker Konkurrenz so weit wie möglich kommen


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Anzeige

Sport

Der schwere Stand des Basketballs

TG Nürtingen gewinnt das Landesliga-Topspiel gegen den Tabellenführer TSB Schwäbisch Gmünd vor überschaubarer Kulisse

Basketball in der Bundesrepublik, das passt von jeher nicht so recht zusammen. Der bisher einzige Gewinn der Europameisterschaft 1993 im eigenen Land war bei den erfolgsverliebten deutschen Sportfans…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten