Anzeige

Sport

Bitterer Nachgeschmack

15.11.2011, Von Mark Morbach — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Volleyball-Landesliga Süd: TGN siegt bei SG Unlingen/Biberach

Nach der so nicht erwarteten, aber verdienten Heimpleite gegen Esslingen wollte die TG Nürtingen am Samstagabend bei der SG Unlingen/Biberach Wiedergutmachung betreiben. Das Vorhaben gelang mit einem 3:2-Erfolg (20:25, 25:21, 22:25, 15:14, 15:11), aber ein bitterer Nachgeschmack blieb – Christian Pullmann verletzte sich.

Hochmotiviert reisten die Nürtinger zu neunt durch den dichten Nebel der Schwäbischen Alb nach Unlingen, um mit einem Sieg den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren.

Die rund 20 Zuschauer in der Unlinger Gemeindehalle sahen ein Spiel mit Höhen und Tiefen beider Mannschaften. Den besseren Start erwischten die mit Biberacher Landesliga-Erfahrung gespickten Gastgeber. Stetig liefen die Nürtinger einem Rückstand hinterher. Aufgrund starker Aufschläge und einer überragenden Leistung ihrer Mittelangreifer ging der erste Satz verdient mit 25:20 an die SGUB.

Ein völlig anderes Bild im zweiten Satz. Eine konstante Annahme ermöglichte den Gästen einen schnellen und variablen Spielaufbau. Kontinuierlich zogen die Nürtinger Punkt für Punkt davon, um den Satz mit 25:21 zu gewinnen. Bis Mitte des dritten Satzes schenkten sich beide Teams nicht viel, erst durch eine zu hohe Eigenfehlerquote der Gäste gegen Ende konnte Unlingen diesen Satz mit 25:22 für sich entscheiden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Anzeige

Sport