Anzeige

Sport

Baum der Dreh- und Angelpunkt

15.02.2011, Von Dietmar Guski — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Landesliga: Zizishausen überzeugt beim 38:30-Erfolg in Owen

Mit einem deutlichen 38:30-(17:13-)Erfolg im Gepäck kehrte der TSV Zizishausen vom Kurztrip beim Lokalderby gegen den TSV Owen zurück. Nach der Grabenstettener Niederlage im Spitzenspiel gegen den TV Bittenfeld liegen beide Teams nun nach Minuspunkten gleichauf.

Auch der SKV Unterensingen kann sich noch Hoffnungen auf den Relegationsplatz machen. Zizishausen dominierte die Partie gegen den TSV Owen über fast die gesamte Spieldistanz, geriet dabei nur einmal beim 7:8 in Rückstand (15.). Die Gastgeber brauchten zwar fast neun Minuten, um ihren ersten Treffer durch Jörn Lehmann zum 1:3 zu erzielen, nutzten dann aber konsequent jede sich bietende Chance.

Zizishausen ließ sich davon jedoch kaum beeindrucken, stellte in der Defensive auf eine Manndeckung für Janick Lehmann um und hemmte somit den Spielfluss der Hausherren. Mark Reinl, der noch leicht angeschlagene Georgios Chatzigietim sowie Yannic Schorr mit zwei Kontern drehten den Spieß zum 11:8 für die Gäste um (18.). Dreh- und Angelpunkt im Spiel der Gäste war Maximilian Baum, der sich, nach einigen schwächeren Spielen zuletzt, wieder in Topform zeigte und mit 14 Treffern erfolgreichster Torschütze war.

Die Gastgeber schafften mit großem, manchmal auch ungestümem Einsatz nochmals den Anschluss zum 13:14 (34.), dann aber nutzten die Zizishäuser zwei Zeitstrafen gegen die Owener, um sich zur Pause auf 17:13 abzusetzen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 39% des Artikels.

Es fehlen 61%



Anzeige

Sport

Ballermann Jonas Friedrich wie im Rausch

Handball-Württembergliga Süd: Der Linksaußen schießt beim 43:23-Kantersieg des TSV Wolfschlugen gegen die HSG Winzingen 20 Tore

Der TSV Wolfschlugen ist mit einem Paukenschlag ins neue Handballjahr gestartet. Die „Hexenbanner“ landeten gestern Abend einen beeindruckenden 43:23 (20:15)-Kantersieg gegen…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten