Anzeige

Sport

Aus nach Elfmeterkrimi

21.11.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WFV-Pokal, Achtelfinale, Frauen

Zweimal in Folge stand der TB Neckarhausen im Endspiel des WFV-Pokals der Frauen, jetzt hat es die Grün-Weißen bereits im Achtelfinale erwischt.

Mit einer 6:7-Niederlage nach Elfmeterschießen beim Landesligisten SV Eutingen war das Aus besiegelt.

Die Schützlinge von Harry Wolter gingen als Favorit in die Begegnung, konnten dieser Rolle aber kaum gerecht werden. Insbesondere in der ersten Halbzeit war kaum ein Klassenunterschied auszumachen, was auch mit der Halbzeitführung der Gastgeberinnen – aus allerdings abseitsverdächtiger Position – belegt wurde.

In der zweiten Hälfte wurde es ein Spiel auf ein Tor, aber in der 50. Minute konnte der SV Eutingen aus Abseitsposition auf 2:0 erhöhen. Postwendend gelang aber durch Larissa Herbst der Anschlusstreffer. Dann berannten die Grün-Weißen das gegnerische Tor, außer zwei Lattentreffern wollte bis zur 88. Minute jedoch nichts gelingen. Der SVE kam nur einmal vor das Tor von Saskia Schlesinger, die aber rechtzeitig eingreifen konnte. In der letzten Spielminute dann der Ausgleich durch Annkatrin Renner nach einem Eckball von Maike Ebinger.

Aber auch in der Verlängerung verstand es der Oberligist nicht, aus seiner Überlegenheit Kapital zu schlagen. Im Elfmeterschießen trafen alle fünf Schützinnen der Gastgeberinnen und besiegelten damit das Aus des TBN. ag


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Anzeige

Sport