Anzeige

Sport

Auf einmal klappt nichts mehr

22.11.2011, Von Veit Wager — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Landesliga, Frauen: Wolfschlugen verliert vor der Pause den Faden und am Ende klar

Gegen den starken HC Wernau setzte es für Aufsteiger TSV Wolfschlugen die erste deutliche Niederlage der Saison. Beim 32:40 schafften es die Gastgeberinnen über 60 Minuten nicht, die eigenen Stärken konsequent abzurufen. Unterm Strich sorgten zu viele einfache Fehler in Abwehr und Angriff für die klare Niederlage.

Das Spiel begann sehr ausgeglichen, keine Mannschaft konnte sich in den ersten 25 Spielminuten absetzen, dann passierten im Angriffsspiel des TSV zunehmend mehr eigene Fehler, die Wernau zu einer vorentscheidenden Vier-Tore-Führung verhalfen.

Wernau legte zum 0:1 vor, Maike Brückmann spielte ihre Mitspielerin sehenswert frei und diese traf zur ersten Führung von außen. Insgesamt schaffte es die TSV-Abwehr über 60 Minuten nie, die Kreise von Wernaus Toptorschützin Brückmann entscheidend zu stören, sodass diese entweder selbst traf oder ihre Mitspieler gekonnt in Szene setzte.

Der TSV hielt zu Beginn allerdings gut mit und konterte den ersten Rückstand mit zwei schnellen Treffern zur 2:1-Führung. Das Spiel wogte nun hin und her. Keine Mannschaft konnte sich mit mehr als einem Tor absetzen und beim 14:14 durch die starke Sandra Steinhübel war die Welt in Wolfschlugen noch in Ordnung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Anzeige

Sport