Anzeige

Sport

Abschied erhobenen Hauptes

06.06.2011, Von Jens S. Vöhringer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Verbandsliga: Frickenhausen brennt beim 5:2-Sieg in Untermünkheim ein Feuerwerk ab

Von wegen „goldene Ananas“: Im letzten Saisonspiel hat der bereits abgestiegene FC Frickenhausen noch einmal ein Ausrufezeichen gesetzt. Mit 5:2 siegte die Mannschaft von Trainer Murat Isik beim heimstarken Tura Untermünkheim und verabschiedete sich damit erhobenen Hauptes aus der Fußball-Verbandsliga.

„Das war’s!“ Murat Isiks Schlusskommentar mit dem Abpfiff hätte treffender kaum sein können. Der Trainer des FC Frickenhausen meinte damit zum einen die letzten 90 erfolgreichen Minuten der Saison – und wohl auch den Abschluss Letzterer. Denn zu gerne würde man im Täle die Runde 2010/11 vergessen. Was der FCF allerdings gestern Nachmittag noch einmal ablieferte, das lässt für die Zukunft hoffen.

Wie entfesselt spielten die Gäste den starken Aufsteiger, der zuvor erst einmal daheim verloren hatte, an die Wand. Die rund 220 Zuschauer trauten ihren Augen kaum. Wer in Untermünkheim Fünfter, wer bereits abgestiegen war, das entsprach nicht dem, was die beiden Mannschaften auf dem Rasen präsentierten. „Wir sind klar besser. Das ist sensationell“, meinte FC-Pressewart Werner Schmid eine Viertelstunde vor dem Ende. Die Isik-Truppe dominierte in Untermünkheim eindeutig das Geschehen und agierte so, wie man ihre Leistungen noch aus besseren vergangenen Tagen in Erinnerung hatte. „Der Druck ist weg, das merkt man ganz klar“, so Schmid weiter.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Anzeige

Sport