Anzeige

Sport

7.15 Uhr in den Bus – und dann nach Bayern

30.09.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball: A-Jugend-Bundesliga

Nach drei Heimspielen in der A-Jugend-Bundesliga steht am Sonntagvormittag (10.30 Uhr) das erste Auswärtsspiel für den TSV Wolfschlugen an. Zu Gast sind die „Hexenbanner“ beim bayrischen Vertreter TSV Haunstetten, eine Gemeinde nahe Augsburg.

Die Gastgeber sind, wie der TSV, mit 4:2 Punkten in die Saison gestartet. Siegen gegen Konstanz und Echaz/Erms steht eine deutliche Heimschlappe gegen Kronau/Östringen gegenüber. Haunstetten spielt einen schnellen Handball, der sehr offensiv ausgerichtet und hauptsächlich auf ihren Toptorjäger Steffen Tischinger zugeschnitten ist. Auch über den Kreis haben die Augsburger Vorörtler schon so manchen Gegner vor Probleme gestellt. Hier gilt es, dagegenzuhalten und mit einer konsequenten Abwehrarbeit die Basis für zwei weitere Punkte zu schaffen, um weiterhin in der Tabelle vorne dranzubleiben.

Fraglich ist noch der Einsatz von Durst und Rebmann

Ungewöhnlich für ein Spiel in dieser Klasse ist der sehr frühe Beginn um 10.30 Uhr. Da wird sicher der eine oder andere Akteur reichlich verschlafen am Abfahrtsort erscheinen. Abfahrt ist um 7.15 Uhr mit dem Bus an der Sporthalle Wolfschlugen. Ein Fragezeichen steht noch hinter den Einsätzen von Timo Durst und Daniel Rebmann, da die Trainer ihrer Aktivenmannschaft entscheiden, ob sie eine Freigabe erhalten. Ansonsten sind alle Spieler fit. ms


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Anzeige

Sport

Ballermann Jonas Friedrich wie im Rausch

Handball-Württembergliga Süd: Der Linksaußen schießt beim 43:23-Kantersieg des TSV Wolfschlugen gegen die HSG Winzingen 20 Tore

Der TSV Wolfschlugen ist mit einem Paukenschlag ins neue Handballjahr gestartet. Die „Hexenbanner“ landeten gestern Abend einen beeindruckenden 43:23 (20:15)-Kantersieg gegen…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten