Faszination Gotthard 2016

Mit dem Sonderzug Gotthardino durften fast 70 Leser der Nürtinger Zeitung und Wendlinger Zeitung als Pioniere durch den längsten Eisenbahntunnel der Welt fahren. Stolze 57 Kilometer ist er lang und sein höchster Punkt liegt auf 550 Meter überm Meeresspiegel. Der Zug stoppte an der Nothaltestelle, immerhin 800 Meter unter dem Bergdorf Sedrun. Die Fahrgäste besichtigten sehr interessiert die Querstollen und eine der zwei Tunnelröhren. Außer diesem Highlight wurde noch ein umfassendes Rahmenprogramm in der Schweiz geboten. Sodass wir bei wunderschönem, spätsommerlichem Wetter im Tessin noch Locarno, Ascona, das Maggiatal und Bellinzona besuchten. Zum Abschluss wurden wir noch mit einer Bootsfahrt auf dem Vierwaldstätter See und einer kleinen Stadtführung in Luzern belohnt.

  • Auf dem schön gelegenen Bergbahnhof Flüelen wartete die Reisegruppe auf den Zug, der sie vom Kanton Uri, über den Gotthard, in das Tessin bringen würde.

    Auf dem schön gelegenen Bergbahnhof Flüelen wartete die Reisegruppe auf den Zug, der sie vom Kanton Uri, über den Gotthard, in das Tessin bringen würde.

  • Wöchentlicher Markt vor dem Rathaus in Locarno

    Wöchentlicher Markt vor dem Rathaus in Locarno

  • Spätsommer am Lago Maggiore, Locarno grüßt mit tiefblauem Wasser und wolkenlosem Himmel

    Spätsommer am Lago Maggiore, Locarno grüßt mit tiefblauem Wasser und wolkenlosem Himmel

  • Im Maggiatal, in der italienischen Schweiz, findet man noch viele der für diese Gegend  typischen Steinhäuser.

    Im Maggiatal, in der italienischen Schweiz, findet man noch viele der für diese Gegend typischen Steinhäuser.

  • Das Dorf Foroglio mit seinen typischen Steinhäusern,  am Ende des Maggiatales in der italienischen Schweiz.

    Das Dorf Foroglio mit seinen typischen Steinhäusern, am Ende des Maggiatales in der italienischen Schweiz.

  • Das Collegio Papio, eines der ältesten Bildungseinrichtungen in Ascona. Heute sind Mittelschule und ein Lyzeum in dem herrlich anzusehenden Gebäude untergebracht.

    Das Collegio Papio, eines der ältesten Bildungseinrichtungen in Ascona. Heute sind Mittelschule und ein Lyzeum in dem herrlich anzusehenden Gebäude untergebracht.

  • Der Campanile der Kirche „Santi Pietro e Paolo“  mit seiner Sonnenuhr ist eines der Wahrzeichen von Ascona.

    Der Campanile der Kirche „Santi Pietro e Paolo“ mit seiner Sonnenuhr ist eines der Wahrzeichen von Ascona.

  • Wunderschöne, künstlerisch gestaltete Ecken und Winkel entdeckt man bei einem Streifzug durch die Altstadt von Ascona.

    Wunderschöne, künstlerisch gestaltete Ecken und Winkel entdeckt man bei einem Streifzug durch die Altstadt von Ascona.

  • Die Burgen von Bellinzona gehören zu den Hauptattraktionen im Tessin. Hier ein Blick auf die Wehranlage mit der Burgmauer, welche in die Stadt hinab führt.

    Die Burgen von Bellinzona gehören zu den Hauptattraktionen im Tessin. Hier ein Blick auf die Wehranlage mit der Burgmauer, welche in die Stadt hinab führt.

  • Gruppenfoto  auf dem Bahnhof in Biasca vor dem Höhepunkt der Reise. Im Hintergrund wartet bereits der Gotthardino für die Pionierfahrt durch den Tunnel.

    Gruppenfoto auf dem Bahnhof in Biasca vor dem Höhepunkt der Reise. Im Hintergrund wartet bereits der Gotthardino für die Pionierfahrt durch den Tunnel.

  • Die Pionierfahrt mit dem Gotthardino.

    Die Pionierfahrt mit dem Gotthardino.

  • In diesem Bauwerk befindet sich die Schaltzentrale des neuen Gotthardtunnels.

    In diesem Bauwerk befindet sich die Schaltzentrale des neuen Gotthardtunnels.

  • Fußgänger im Gotthardtunnel, das wird hoffentlich ab der offiziellen Betriebnahme der Bahn am 11.12.2016, nie wieder der Fall sein

    Fußgänger im Gotthardtunnel, das wird hoffentlich ab der offiziellen Betriebnahme der Bahn am 11.12.2016, nie wieder der Fall sein

  • Großes Interesse zeigten die Fahrgäste des Gotthardino`s  in der Multifunktions- und Nothaltestelle Sedrun, 800 m unter der Erde.

    Großes Interesse zeigten die Fahrgäste des Gotthardino`s in der Multifunktions- und Nothaltestelle Sedrun, 800 m unter der Erde.

  • Der Gotthardpass wurde durch die vielen Tunnel vom Verkehr entlastet.

    Der Gotthardpass wurde durch die vielen Tunnel vom Verkehr entlastet.

  • Der neue Tunnel mit unserer Lokomotive im Hintergrund.

    Der neue Tunnel mit unserer Lokomotive im Hintergrund.

  • Ein Blick aus der Führerkabine der Lokomotive in den Tunnel, das wird es für die Reisenden in Zukunft nicht mehr geben.

    Ein Blick aus der Führerkabine der Lokomotive in den Tunnel, das wird es für die Reisenden in Zukunft nicht mehr geben.

  • Morgenstimmung auf dem Vierwaldstätter See

    Morgenstimmung auf dem Vierwaldstätter See

  • Herbststimmung am mondänen Ufer des Vierwaldstätter Sees

    Herbststimmung am mondänen Ufer des Vierwaldstätter Sees

  • Das Wahrzeichen von Luzern ist die Kappellbrücke, eine der ältesten Holzbrücken in Europa.

    Das Wahrzeichen von Luzern ist die Kappellbrücke, eine der ältesten Holzbrücken in Europa.

  • Wunderbarer Blick über den Fluss Reuss auf das Rathaus von Luzern

    Wunderbarer Blick über den Fluss Reuss auf das Rathaus von Luzern

  • Drei Wahrzeichen auf einen Blick, die Kapellbrücke, der ehemalige Gefängnisturm und das Rathaus von Luzern.

    Drei Wahrzeichen auf einen Blick, die Kapellbrücke, der ehemalige Gefängnisturm und das Rathaus von Luzern.

  • Malerische Plätze und Häuser mit historischen Fresken in der Altstadt von Luzern.

    Malerische Plätze und Häuser mit historischen Fresken in der Altstadt von Luzern.