Besser heute als morgen
Das neue Jahr beginnt traditionell mit guten Vorsätzen. Viele davon sind inzwischen – zwei Monate danach – wieder vergessen. Nicht vergessen sollte man allerdings, seine Finanzen lieber früher als später auf den Prüfstand zu stellen. Wer es nicht tut, verschenkt unter Umständen in den kommenden Monaten unnötig Geld. Allerdings machen Gesetze, Paragrafen und Vorschriften den Durchblick nicht immer ganz leicht. Mit unserem Ratgeber „Recht/Steuern/Vorsorge“ möchten wir Ihnen, werte Leserinnen und Leser, eine Orientierung geben und die Entscheidung erleichtern, sich fachkundige Unterstützung zu holen – sei es in rechtlichen Fragen, bei steuerlichen Angelegenheiten oder bei der Vorsorge-Beratung. Für jeden Bereich gibt es Fachleute, die ihr Wissen und Können dafür einsetzen, Ihre Probleme zu lösen, Ihre Fragen zu klären und Ihnen auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Vorschläge zu machen. Sie finden auf den folgenden Seiten unter anderem eine Übersicht mit Vor- und Nachteilen verschiedener Anlage- und Vorsorgeprodukte, Artikel zur Wahl der Steuerklasse oder zum richtigen Vererben von Immobilien, Texte zur Vorsorge bei Berufseinsteigern, zu Mediation und Patientenverfügung. Ein vielfältiges Spektrum, war es doch unser Ziel, die drei Themenschwerpunkte breit gefächert darzustellen. Haben Sie weitere Ideen? Dann dürfen Sie sich gerne melden. Der nächste Ratgeber kommt bestimmt.
Ihr Ratgeber-Team

Recht/Steuern/Vorsorge

Recht

Tätigkeitsschwerpunkt versus Fachanwalt
Wie Rechtsanwälte über sich und ihre Tätigkeit informieren dürfen, ist in der Berufsordnung für Rechtsanwälte (BORA) geregelt. Die Bezeichnung eines Interessenfeldes ist an keine besonderen Voraussetzungen gebunden.

 

Weiterlesen

Recht/Steuern/Vorsorge

Steuern

Aktuelles zur Einkommensteuer 2014
Gestiegen ist der steuerliche Grundfreibetrag (von 8130 auf 8354 Euro). Es gibt Veränderungen in der steuerlichen Berücksichtigung der Reisekostenabrechnung. Die Regelungen betreffen vor allem angestellte Reisende und andere Außendienstler sowie Beamte mit mehreren Dienststellen.

Weiterlesen

Recht/Steuern/Vorsorge

Vorsorge

Wie Azubis richtig vorsorgen
Das erste Gehalt – das ist etwas ganz Besonderes. Jetzt ist es für die Berufseinsteiger an der Zeit, sich um das Thema Altersvorsorge zu kümmern. Denn Frühstarter haben auch in Zeiten niedriger Zinsen mehr vom Sparen. Wie es geht, zeigt das Altersvorsorgeportal „www.ihre-vorsorge.de“ in Wort und Bild.

Weiterlesen