Ulm und Horst Lichter

Beeindruckende Architektur und spannende Geschichte

Leserfahrt am 26. April 2019
Mit AboCard € 129,–

(1) Idyllisch an der Mündung der Blau in die Donau gelegen, ist das Fischer- und Gerberviertel das bedeutendste Altstadtensemble Ulms. Den Besucher erwarten eine Fülle an Gassen, Brücklein und natürlich Fachwerk im Überfluss. Einst Heimat der Handwerker, haben sich heute im malerisch restaurierten Quartier Restaurants, Galerien und kleine Fachgeschäfte mit teils ungewöhnlichem Angebot etabliert.

(2) Seit Jahrhunderten prägt es Ulm und die Region, ist im In- und Ausland geradezu ein Synonym für die Stadt Ulm geworden: das Ulmer Münster. Diese Prominenz verdankt es vor allem seinem Turm, dem mit 161,53 Metern höchsten Kirchturm der Welt. Grundsteinlegung war am 30. Juni 1377. 1543 wurde der Bau aus Geldmangel eingestellt. Schließlich wurden 1890 dann auch die Arbeiten am Hauptturm beendet. 513 Jahre nach Beginn der Bauarbeiten war das Ulmer Münster fertiggestellt! Bis heute ist das Ulmer Münster eine lebendige Kirche. Mehr als 1.000 Gottesdienste und Veranstaltungen zählt der Kalender alljährlich.

(3) Das „Zunfthaus der Schiffleute“ in Ulm ist noch im 15. Jahrhundert an der tiefsten Stelle des Viertels „unter den Fischern“ erbaut worden. Es lag direkt am sogenannten „Gumpen“, einem kleinen Hafen innerhalb der im Jahre 1480 errichteten Stadtmauer an der Donau, gegenüber dem später (1843) abgebrochenen „Einlassturm“. In diesem Turm befand sich bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts der einzige wohlbewachte Zugang zur Stadt nach der abendlichen Schließung der Tore.

(4) Wenn einer die schönen und glücklichen Momente im Leben zu schätzen weiß, dann ist es Horst Lichter! Bereits in seinem Erfolgsbuch „Keine Zeit für Arschlöcher“ hat der Moderator und Bestsellerautor uns schon an seinem Lebensmotto teilhaben lassen: Freu Dich nicht zu spät, sondern genieße den Moment. Nach drei Jahren Abstinenz kehrt der Mann mit dem berühmtesten Bart Deutschlands nun zurück auf die Live-Bühne. In seinem neuen Bühnenprogramm „Herr Lichter sucht das Glück!“ erzählt er aus seinem Leben und berichtet von ungewöhnlichen Treffen mit den unterschiedlichsten Menschen, denen er aber immer gleich begegnet: mit einer gehörigen Portion Neugier. Es ist ein Abend mit vielen lustigen und berührenden Geschichten und einem ganz persönlichen Horst Lichter. Ein Mann, ein Mikro und seine Suche nach dem Glück.