Anzeige

Wirtschaft

Wohlstand nur durch Innovation zu halten

11.07.2008, Von Yvonne Weirauch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wohlstand nur durch Innovation zu halten

Dieter Hundt kritisiert fehlende politische Rahmenbedingungen – „Start-up“-Preisträger ausgezeichnet

ESSLINGEN. Deutschland kann sein Wohlstandsniveau nur halten, wenn sich Wirtschaft und Politik den Herausforderungen stellen und die Globalisierung aktiv gestalten. Dieser Meinung ist Dieter Hundt, Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände. Er sprach am Mittwochabend in der Reihe „Mittelstandsforum“ der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen.

Eine der Herausforderungen sei unumstritten die Globalisierung. Dieter Hundt brachte es mit dem Thema des Abends, „Wohlstand sichern und erhalten“, auf den Punkt. Die deutschen Unternehmen seien auf einem guten Weg. Was aber weiterhin fehle, sei die Anpassung der politischen Rahmenbedingungen. „Der Staat muss die Chancen der Globalisierung erkennen und nutzen, statt die Risiken zu verabsolutieren und in die Defensive zu gehen“, sagte Hundt vor vielen Zuhörern im Kronensaal der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen. Als gebürtiger Esslinger und Aufsichtsratsvorsitzender des VfB Stuttgart hoffte er am Abend auf „ein gutes Heimspiel“.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Anzeige

Wirtschaft