Anzeige

Wirtschaft

Wieder Warnstreik bei Hilite

05.09.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Belegschaft bildet Autokorso zum Verhandlungsort in Filderstadt-Bonlanden

Nach der Kundgebung vor dem Hilite-Werk in Nürtingen ging es im Autokorso zum Verhandlungsort nach Filderstadt-Bonlanden. Foto: Jüptner

NÜRTINGEN (psa). Gestern hatte die IG Metall Esslingen die Beschäftigten der Firma Hilite Germany, ehemals Hydraulikring, in Nürtingen erneut zu einem Warnstreik aufgerufen. Anlass waren die Verhandlungen zwischen Gewerkschaft und Unternehmen. Nach einer kurzen Kundgebung vor dem Werk fuhren die Streikenden in einem Autokorso von Nürtingen nach Filderstadt-Bonlanden, wo die Verhandlungen stattfanden.

Die IG Metall fordert einen Sozialtarifvertrag mit Abfindungen, Transfergesellschaft und Regelungen für ältere Arbeitnehmer. Es habe erste Annäherungen bei den Verhandlungen gegeben, sagt Gewerkschaftsvertreter Jürgen Groß. Von der Verlegung wolle das Unternehmen jedoch nicht abrücken.

Die Geschäftsleitung plant, die Montage nach Marktheidenfeld zu verlagern. Damit würden rund 70 der circa 260 Arbeitsplätze in Nürtingen wegfallen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 77% des Artikels.

Es fehlen 23%



Anzeige

Wirtschaft