Wirtschaft

Weihnachten versichert

07.12.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) Wer auf seinem Weg von der Arbeit nach Hause noch auf dem Weihnachtsmarkt vorbeischaut, sollte bedenken, dass er dann nicht über die gesetzliche Unfallversicherung versichert ist. Darauf weist Joachim Grün von der DAK Nürtingen hin: „Auch wenn es nur ein kurzer Stopp ist, gilt: Ist der Arbeitsweg unterbrochen und es kommt zu einem Unfall, greift nicht die gesetzliche Unfallversicherung.“ Wenn es sich nicht um einen so genannten Wege-Unfall handelt, springe jedoch die Krankenkasse ein. Grün: „Die ärztliche Versorgung ist also gesichert.“

Im Rahmen von Weihnachtsfeiern seien grundsätzlich alle Betriebsangehörigen über die gesetzliche Unfallversicherung abgesichert, auch auf den direkten Wegen zur Feier und zurück nach Hause. „Der Schutz erlischt, wenn eine Feier von den Beschäftigten außerhalb der Arbeitszeit selbstständig ausgerichtet wird“, so der Experte, „auch wenn das vom Unternehmen gebilligt wird.“ Ist Alkohol im Spiel, sei der Versicherungsschutz gefährdet.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 48%
des Artikels.

Es fehlen 52%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Wirtschaft