Anzeige

Wirtschaft

Von der Schule in den Betrieb

14.02.2015, Von Gesa von Leesen — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Lehrer und Ausbilder tauschen sich über Bildungspartnerschaften aus

Schule und Betriebe zusammenbringen ist der Zweck von Bildungspartnerschaften. 240 davon gibt es mittlerweile im Landkreis Esslingen. Damit die Akteure – Lehrer und Ausbilder – mehr voneinander erfahren und sich gegenseitig Tipps geben können, hatte die IHK Esslingen-Nürtingen zur Bildungspartner-Konferenz 2015 eingeladen.

LEINFELDEN-ECHTERDINGEN. Der Bedarf ist offenbar groß: Rund 100 Teilnehmer kamen in die Ludwig-Uhland-Schule in Leinfelden, um Neues zu erfahren, Fragen zu stellen, Bildungspartner zu finden. Hilde Cost, Leitende Geschäftsführerin der IHK Esslingen-Nürtingen, nutzte die Gelegenheit, um zu betonen, wie wichtig die betriebliche duale Ausbildung ist. Den aktuellen Akademisierungswahn – 2014 überstieg erstmals die Zahl der Studienanfänger eines Jahrgangs die der Azubis – solle man allerdings nicht bejammern. Cost: „Wir müssen zeigen, dass es für alle Begabungen die passende Ausbildung gibt und tolle Unternehmen, bei denen man als Azubi hochwillkommen ist.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Anzeige

Wirtschaft