Anzeige

Wirtschaft

Voba Hohenneuffen auf moderatem Wachstumskurs

01.02.2006, Von Henrik Sauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Genossenschaftsbank verzeichnet Zuwachs beim betreuten Kundenvolumen – Starke Nachfrage nach Wohnbaukrediten

FRICKENHAUSEN. Die Volksbank Hohenneuffen konnte 2005 ihre Marktstellung trotz starkem Wettbewerb ausbauen. Dieses Fazit zogen die beiden Vorstandsmitglieder Hans Roth und Thomas Krießler bei einem Pressegespräch am Dienstag. So habe sich das betreute Kundenvolumen, also die Kundeneinlagen und Kredite zusammen, um ein Prozent auf nun 560 Millionen Euro erhöht. Die Ertragslage sei zufrieden stellend. Den Mitgliedern soll bei der Vertreterversammlung im Juni eine Dividende wie in den Vorjahren von 5,5 Prozent vorgeschlagen werden.

Zwar hat das Geschäftsvolumen der Bank um 2,4 Prozent auf 278 Millionen Euro etwas abgenommen, doch sei dies vor allem darauf zurückzuführen, dass die Kunden ihr Geld angesichts der anhaltend niedrigen Zinsen vermehrt in Finanzmarkt-Produkte mit höherer Rendite-Erwartung wie zum Beispiel Fonds oder Wertpapiere anlegten anstatt auf dem klassischen Sparbuch. Diese Anlageformen, die über die Verbundpartner abgewickelt werden, sind aber nicht bilanzwirksam, sondern schlagen sich über die Verbundbilanz im Provisionsergebnis nieder. Dieses habe sich denn auch deutlich verbessert, berichtet Krießler.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Anzeige

Wirtschaft