Anzeige

Wirtschaft

Versicherungsbeiträge absetzbar

29.12.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In den Sozialversicherungen gibt es im neuen Jahr Änderungen – Mehr Geld für häusliche Pflege

Zum Jahreswechsel treten zahlreiche Gesetzesänderungen in Kraft, darauf macht Peter Bodor, Chef der DAK Nürtingen, aufmerksam. So könnten Arbeitnehmer und Selbstständige ab Januar ihre Beiträge zur gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung voll von der Steuer absetzen.

(pm) Das gelte auch für Ehepartner und Kinder, so Bodor: „Durch das höhere Abzugsvolumen von 400 Euro reduziert sich das zu versteuernde Einkommen und damit die Steuerlast. Eine alleinerziehende Mutter mit einem Kind und einem Bruttojahreslohn von 25 000 Euro zum Beispiel werde im kommenden Jahr um 186 Euro entlastet. Bislang seien die Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung zusammen mit anderen Vorsorgeaufwendungen nur bis 1500 Euro (Ehepaare 3000 Euro) vom Finanzamt anerkannt worden, bei Selbstständigen bis 2400 Euro/4800 Euro. Innerhalb der aufgestockten Höchstbeiträge könnten zudem sonstige Aufwendungen wie Prämien für Haftpflicht- und Unfallversicherungen geltend gemacht werden.

Mehr Geld gebe es auch für die häusliche Pflege: Mit Beginn des neuen Jahres würden das Pflegegeld und einige Leistungsbeträge für die Pflegedienste und Pflegeheime erhöht. So würden zum 1. Januar für die ambulante Pflege in der ersten Pflegestufe 440 Euro anstatt 420 Euro gezahlt. Das Pflegegeld steige in Stufe eins um zehn Euro auf 225 Euro.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 48% des Artikels.

Es fehlen 52%



Anzeige

Wirtschaft

Mediterrane Küche in Zizishausen

In der Oberensinger Straße 43 in Zizishausen hat Enzo Ferrara das Restaurant „Primo Gusto“ eröffnet. Seit dem 5. Januar hat er sein Restaurant in den Räumen des ehemaligen „Schnakenwirts“ eröffnet. Der gelernte Hotelfachmann aus Cilento in Italien bietet seinen Gästen die Küche seiner Heimat an:…

Weiterlesen

Mehr Wirtschaft Alle Wirtschaftsnachrichten