Anzeige

Wirtschaft

Vermieter muss heizen

21.09.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) Der Vermieter muss eine Wohnung auch außerhalb der Heizperiode, die laut Rechtsprechung allgemein vom 1. Oktober bis 30. April gilt, beheizen, wenn die Zimmertemperaturen tagsüber auch nur zeitweise unter 18 Grad sinken. Darauf weist der Mieterbund Esslingen hin. Der Vermieter könne sich nicht auf Vereinbarungen im Mietvertrag berufen, wonach seine Heizpflicht auf die Heizperiode beschränkt sei. 22 Grad Zimmertemperatur gälten allgemein als Mindesttemperatur. Nach Darstellung des Mieterbunds muss der Vermieter diese Temperatur zwischen 6 und 24 Uhr aufrechterhalten. Nachts sei eine Temperatur von 17 bis 18 Grad einzuhalten. Näheres dazu gibt es in der Broschüre „Mieterrechte und Mieterpflichten“ beim Deutschen Mieterbund Landkreis Esslingen, Telefon (07 11) 359035 oder www.mieterbund.de.

Anzeige

Wirtschaft