Anzeige

Wirtschaft

Suchtprävention

03.02.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(la) Das Fachteam „Betriebliche Suchtprävention des Aktionskreises Suchtprophylaxe im Landkreis Esslingen“ bietet drei Fortbildungstage an, bei denen wesentliche Grundlagen für die suchtpräventive Arbeit und den Umgang mit Sucht belasteten Mitarbeitern vermittelt werden. Beim ersten Fortbildungs-Modul am Mittwoch, 28. Februar, geht es um die Funktion des Suchthelfers in der Betrieblichen Suchtprävention, seine Aufgaben im Umgang mit betroffenen Mitarbeitern und im Rahmen der Betriebsvereinbarung. Inhalte des zweiten Moduls am Mittwoch, 18. April, sind die Rechtsfolgen im Arbeits- und Sozialrecht bezogen auf den Konsum von Alkohol und anderen Suchtmitteln bei Mitarbeitern. Beim dritten Modul am Mittwoch, 10. Oktober, geht es um das Thema „Betriebliche Suchtprävention im Rahmen der Dienst- oder Betriebsvereinbarung“. Inhalte sind Fürsorge-, Klärungs- und Stufenplangespräche, der Umgang mit Nichtraucherschutz, mit Medikamenten mit Suchtpotenzial und mit illegalen Drogen. Die Veranstaltungen finden im Landratsamt Esslingen statt. Näheres und Anmeldung bei Elke Klös, Beauftragte für Suchtprophylaxe, Telefon (07 11) 39 02-4 25 71, E-Mail Kloes.Elke@lra-es.de

Wirtschaft