Anzeige

Wirtschaft

Stadt: Kein Geld bei auswärtigen Banken angelegt

15.10.2008, Von Henrik Sauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Stadt: Kein Geld bei auswärtigen Banken angelegt

OB: Kommunen und Land sollten investieren, um Konjunktur zu stützen – Bankexperten erwarten keine Rezession durch Finanzmarktkrise

NÜRTINGEN. Die Stadt Nürtingen hat kein Geld bei auswärtigen Finanzinstituten angelegt und ist diesbezüglich von der Finanzmarktkrise nicht betroffen. Dies sagte Oberbürgermeister Otmar Heirich am Dienstag im Rahmen eines Gesprächs mit Vertretern der beiden örtlichen Banken Volksbank Kirchheim-Nürtingen und Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen über die Auswirkungen der Krise. Letztere sehen keine Gefahr einer Rezession, auch gebe es keinen Grund für Panikreaktionen.

„Wir legen unser Geld bei örtlichen Banken an, sagte Otmar Heirich. Man habe zwar immer wieder Angebote bekommen für Anlagen mit höherer Rendite, diese aber abgelehnt: „Wir sind der Meinung, dass der Steuerzahler sicher sein können muss, dass sein Geld risikolos verwaltet wird.“ Am Montag war bekannt geworden, dass die Stadt Esslingen 14 Millionen Euro bei der Pleite gegangenen deutschen Tochter von Lehman Brothers angelegt hat, ebenso auch Freiburg und Mannheim.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Anzeige

Wirtschaft