Wirtschaft

Spedition Schweikle baut in Unterensingen

18.05.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Lange habe man nach einem geeigneten Platz gesucht, berichtet Firmenchef Michael Schweikle, jetzt konnte es losgehen mit dem Neubau: Am Dienstag war der erste Spatenstich bei der Spedition Schweikle, die in der Kelterstraße, gleich neben dem Restaurant Silberdistel, ein Verwaltungsgebäude mit Werkstatt und Lager errichtet. Man habe in Unterensingen bleiben wollen, erzählt Schweikle. Dort hat er sich vor gut zehn Jahren selbständig gemacht. Bisher hat sich das Geschäft im Wohnhaus der Familie abgespielt. Mit fünf Lkw hat Michael Schweikle angefangen, mittlerweile sind es 16 Lkw, zwei weitere kämen bis zur Einweihung des Neubaus noch dazu. Die Spedition fährt unter anderem für die Deutsche Post, für Maschinenbauunternehmen, Möbelhersteller oder den Lebensmittelgroßhandel. „Wir haben ein breites Kundenspektrum“, so Schweikle. Im Neubau, der auf 500 Quadratmetern Grundfläche entsteht, ist dann auch Platz für das zweite Standbein des Unternehmens, die Schulung von gewerblichen Lkw-Fahrern, die Schweikle auch für externe Fahrer anbietet. 22 Mitarbeiter beschäftigt er. Der neue Standort soll im Oktober bezogen werden. Das Bild zeigt von links Jens Käsmann vom gleichnamigen Bauunternehmen, Manfred Stäge von der Firma Keller Grundbau, Heinz Häußer, der als stellvertretender Bürgermeister die Grüße der Gemeindeverwaltung überbrachte, die Familie Schweikle mit Tochter Daniela, Assistentin der Geschäftsleitung, Michael Schweikle und Ehefrau Christel, Bauleiter Gerhard Kurz und Wilhelm Holder, Unterensingens Wirtschaftsförderer. rik/Foto: jh

Wirtschaft